Julian Thome

Aus Saarsound
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thome im November 2013.

Julian Thome (*19. September 1991, Sinsheim) ist ein deutscher Rocksänger, der als Solokünstler aber auch als Frontmann und Komponist der Julian Thome Band bekannt ist.

Inhaltsverzeichnis

Musik und Leben

Thome wuchs in Helmstadt-Bargen auf. Nachdem er schon sehr früh die Schule abbrach, versuchte er sich zeitweise als Filmemacher und Schriftsteller, bevor er 2006 die Musik für sich entdeckte und anfangs auch bei seinem Vater Bernd Thome mitsang.

Er hatte niemals Gesangsunterricht, sondern orientierte sich voll und ganz an den Facetten seines Idols Eric Burdon. Außerdem spielt Thome noch Gitarre, Keyboard, Bass, Schlagzeug und diverse Percussion-Instrumente, was er auch bei seinen Live-Shows beweißt.

Sein erster Song, Collected Papers, wurde am 28. Mai 2009 veröffentlicht, mehrere Werke, My Own World und Lung Cancer, wurden zunächst über die Social-Music-Station Last.fm veröffentlicht. Seit März 2010 ist er regelmäßig mit der Julian Thome Band unterwegs. Zuvor und zunächst gab er einige Solo-Shows, trat mit dem Wednesday Nite Orchestra oder bei einigen anderen Künstlern als Gast auf.

Julian Thome

Zudem ist er noch Filmkritiker und Schauspieler. Ein eigenes Filmprojekt namens Life Is Shit wurde nicht verwirklicht. Bei dem US-amerikanischen Film The Wild Stallion war er für die Post-Promotion zuständig, nachdem der Film auch nach dem geplanten Release, Ende 2006, noch nicht herauskam. Art Department-Manager Scotty Meek, der bereits an High School Musical 2 und den Oscar-Preisverleihungen arbeitete und in dem Film auch mitspielte, bestätigte, dass es Probleme mit dem Budget gab. Hauptdarstellerin Miranda Cosgrove (iCarly, School of Rock mit Jack Black) war nach eigener Aussage über ein Release-Date für September 2007 informiert, welches ebenfalls nicht eintrat. Am 6. Oktober 2009 wurde der Film weltweit auf dem DVD-Markt veröffentlicht.

Eine geplante Gastrolle neben Mary-Kate Olsen und Kevin Bacon in der US-amerikanischen Literaturverfilmung "Story of a Girl" wurde durch eine Produktionsverschiebung aufgehoben, brachte ihm aber Anfang 2012 in den USA wochenlange Aufmerksamkeit ein, als Olsen bekanntgab sich aus der Filmbranche zurückzuziehen, so u.a. der "Daily Telegraph". Ein eigenes Filmprojekt "Life Is Shit" wurde ebenfalls gecancelt, so dass er sich wieder vollständig auf die Musik konzentrierte.

Im August 2013 brachte er seine Single "Being Alone" heraus, die prompt von einigen Radiosendern gespielt wurde. Produziert und gespielt wird das Stück zudem von den ehemaligen U.D.O.-Mitgliedern Dieter Rubach und Andy Susemihl (der erst kürzlich mit der Band Unheilig auf Tour war). Zudem gab er 2013 einige interessante Konzerte, darunter ein Konzert in Köln, zusammen mit Max Buskohl, in Viernheim mit Martin Gerschwitz (Iron Butterfly, Eric Burdon & The Animals, Meat Loaf), mit den australischen The On Fires oder als Gast im Programm von Renee Walker.

The Julian Thome Band

Bands

Tonträger

  • 7" "Collected Papers" (2009)
  • CD "My Own World" (2009)
  • CD "Lung Cancer" (2010)
  • CD "My Own World/Lung Cancer + Bonus Tracks" (2010) (Compilation)
  • Single "Being Alone" (2013)

Links